Lage & Situation

Spiringen ist ein urschweizerisch idyllisches Dorf inmitten des Schächentals auf dem Weg zum Klausenpass. Dank dem Autobahnanschluss Altdorf auf der Nord-Süd Achse sind Sie in einer Stunde in Zürich und mit dem sich im Ausbau befindenden Bahnhof Altdorf sind Fernverkehrsanschlüsse nach Zürich und ins mondäne Mailand garantiert.   


Eine Besonderheit des Dorfes bildet die Exklave oder in der lokalen Sprache „Ennetmärcht“ bezeichnete Urnerboden, welches im topologischen Sinne auf Glarner Boden liegt. Die Grenze wurde der Legende nach in einem Wettkampf mit zwei Läufern und einem hungernden Hahn ermittelt 

 

Der St. Anton liegt mitten im Dorf und trotzdem geniessen Sie einen unverfälschten Blick auf den Grossen Spitzen und das Wängihorn. Neben dem Dorfladen mit integrierter Poststelle gibt es eine grosse Auswahl an gemütlichen Restaurants.
Mit der angrenzenden „Ratzibahn“ kommen Sie direkt auf die Sonnenterrasse Ratzi. Diese dient als lokaler Erholungsraum für die Bevölkerung und bietet Zugang zum weitaus bekannten Schächentaler Höhenweg.  Geschichtsinteressierte können den Weg des legänderen General Suworow über den Biel-Kinzig-Pass wanderen. Die lokalen Bahnen bringen Sie im Winter an gut präparierte Pisten, Schneeschuh- und Skitourenrouten. 


Ein Highlight ist das Dörflihaus-Museum, wo nebst zahlreichen Kulturgütern, welche die Geschichte Spiringens und des Urnerboden auch die Stiftungsurkunde von 1290 und das Jahrzeitbuch von 1290/1515 beherbergt. Darin sind alle Familiennamen aus Spiringen aufgeführt, welche an der Gründung der Eidgenossenschaft im Jahre 1291 mitwirkten.

Adresse

Rösslistutz 8, 6464 Spiringen